Wie jedes Medikament kann auch Viagra unerwünschte Nebenwirkungen bewirken. Vor allem ist auf Unverträglichkeiten mit anderen Medikamenten zu achten. Da Viagra in die Blutzirkulation des Körpers eingreift, können auch Risiken für Herz und Kreislauf entstehen.

Im schlimmsten Fall erleidet ein Benutzer mit bestehender Herzschwäche einen Infarkt. Wer bereits Nitroglycerin oder Blutdruck senkende Mittel einnimmt, die ebenfalls die Muskulatur entspannen, sollte Viagra nicht einnehmen, da sich die Wirkung der Mittel gegenseitig verstärkt.

Eine ernste Warnung: Wie bei anderen Medikamenten kann eine übertriebene Einnahme von Viagra zur Abhängigkeit führen. Die Folge: Ohne die blauen Pillen kann der Mann keine Erektion mehr halten.

Weitere Infos: Penis-Doping.com